Aktuelle Dating-Trends 2018

Benching

Benching ist eine Warmhalte-Taktik, man lässt die andere Person nicht an sich ran. Die Person gegenüber ist nett und toll, aber man selbst ist unsicher und will sich nicht komplett darauf einlassen. So stellt man diese Person in eine Warteschleife, man schreibt mit ihr, man macht auch Treffen aus, aber es bleibt alles unverbindlich und zu einem wirklichen Treffen kommt es selten bis nie. Benching wird meist gegenüber mehreren Personen ausgeübt, denn es ist unverbindlich und man selbst hat nichts zu verlieren.

Binge-Dating

Beim Binge-Dating werden in mehreren Tagen, mehrere Dates mit verschiedenen Personen wahrgenommen. Besonders frisch getrennte Personen führen diesen Trend an. Jedes Treffen ist spannend, man sieht seinen aktuellen Marktwert und hat nichts zu verlieren.

Breadcrumbing

Breadcrumbing ist ähnlich wie Benching eine Warmhalte-Masche, die meist von Männern durchgeführt wird. Es wird der Frau immer wieder ein kleiner „Brotkrümel“ hingeworfen, um diese bei Laune zu halten. Nette Worte und kleine Geschenke lassen die Frau immer wieder hoffen und so wie es zu ernst wird zieht der Mann sich zurück und sagt Verabredungen ab. Danach kommen aber sofort wieder nette Worte und Versprechungen, denn die Frau soll weiterhin bei Laune gehalten werden.

Cuffing

Im Winter einen Kuschelpartner zu haben ist für viele etwas Tolles und genau das beschreibt Cuffing. Einen Kuschelpartner für die dunkle Jahreszeit mit den vielen Feiertagen. Von November bis März sucht man sich einen Partner, damit man nicht allein ist. Fängt der Frühling an kommt der Freiheitsdrang durch und man verabschiedet sich wieder.

Drafting

Drafting ist die Vorbereitung für das Cuffing – hier wird zum Ende des Sommers ein Partner für die Kuscheljahreszeit gesucht.

Draking

Draking ist ein melancholisches Geposte in den sozialen Medien über gescheiterte Liebesbeziehungen. Man möchte sensibel und gefühlvoll wirken, aber wirkt doch oft nur weinerlich und selbstmitleidig.

Firedooring

Firedooring ist ein Notausgang, dieser kann nur von einer Seite genutzt werden und so sind auch diese Beziehungen. Es geht immer nur von einer Person aus und auch nur wenn diese es will. Die andere Person und ihre Bedürfnisse müssen sich unterordnen.

Ghosting

Ghosting ist nicht fair dem Partner gegenüber: Man verschwindet einfach von der Oberfläche, meldet sich nicht und reagiert auch auf Kontaktversuche nicht mehr.

Lovebombing

Beim Lovebombing wird man von Aufmerksamkeiten überschüttet und ist die Nummer eins für den Partner. Dies bleibt man solange, bis man auch seinen eigenen Weg geht und nicht alles abspricht. Ist etwas nicht so wie der andere es wollte, wird der Kontakt abgebrochen, um irgendwann wieder Zuneigung ohne Ende zu zeigen.

Slow-Fading

Es darf hier nicht zu ernst und fest werden, wird es dies wird langsam Distanz aufgebaut durch Ausreden wie „Ich muss länger arbeiten.“ Oder auch „Freunde/Familie brauchen mich gerade.“ Ein langsamer Abgang, weil Nähe nicht zu gelassen werden möchte.

Stashing

Beim Stashing hat man eine Beziehung, hält diese aber geheim. Es weiß keiner von ihr und man steht in der Öffentlichkeit auch nicht zu dieser. Das eigene Umfeld wird nicht mit der Beziehung in Verbindung gebracht, so hält man sich seine Freiheiten.

Uncuffing

Uncuffing ist das Gegenteil von Cuffing, hier möchte man Frei und Wild sein. Besonders in den Sommermonaten ist Uncuffing einfach und toll, da man nach Herzenslust flirten und frei sein kann.

Zombieing

Alles ist super und trotzdem taucht der Partner eine gewisse Zeit unter. Irgendwann meldet er sich wieder, ohne Erklärung, ohne Entschuldigung. Es scheint wie eine kurze Verschnaufpause, während die Beziehung auf Stop gestellt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Das erste Date veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.