Tipps, wie Du akuten Liebeskummer bekämpfst

Partnersuche

Du fühlst noch den Schmerz über eine zerbrochene Liebesbeziehung? Mit Wehmut denkst Du an liebgewonnene Rituale, die Du als Single vermisst? Bestimmt Gewohnheiten sind einer der Gründe, warum Du eine neue Partnerin oder einen neuen Partner suchst? Online-Flirts können eine gute Therapie für Dein angeknackstes Ego sein, für die Paar-Rituale hingegen brauchst Du zunächst einmal Ersatz.

Gewohnheiten mit hohem Symbolgehalt für die Zweisamkeit sind der Kitt vieler Beziehungen. Beginnt er zu bröckeln, steht die Partnerschaft vor der Zerreissprobe. Dabei war es doch so toll, am Samstag loszuziehen, um auf Wochenmärkten oder in Markthallen gemeinsam einzukaufen. Ihr hattet „Euren“ Metzger und Euren Bäcker und gingt am liebsten bei „Eurem“ Italiener essen. Es gab romantische Orte, die „Eure“ Plätze waren, ebenso schautet Ihr einträchtig „Eure“ TV-Serien und hattet „Eure“ speziellen Signale, um die Lust auf Sex zu zeigen. Das alles ist nun vorbei. Du brauchst neue Rituale, die die alten ersetzen. Trotte lieber nicht an der Seite einer guten Freundin auf den Wochenmarkt, weil sich dann unweigerlich vor Deinem geistigen Auge Bilder von einem glücklichen Paar einstellen, das sich beim Bio-Bauern erntefrisches Gemüse aussuchte. Ablenkung ist das Zauberwort bei Liebeskummer, und die findest Du nicht nur bei Flirtpartnern in Singlebörsen wie „Verlieb-dich“.

So schaffst Du Dir neue Rituale und eine eigene Struktur

Richte Deine Freizeit so ein, dass Du einige feste Termine mit sympathischen, kommunikativen Menschen in der Woche und an den Wochenenden hast. Vielleicht findet Deine Idee, sich reihum alle 14 Tage zu einem Sonntagsbrunch zu treffen, bei einigen Freunden Anklang. Oder Du nimmst Dir endlich die Zeit für ein regelmässiges Yoga-Training oder einen Sprachkurs, wie Du es schon lange vorhattest. Setze bewusst Kontraste zu Deinen früheren Ritualen, um Deinen Liebeskummer zu überwinden: Sport statt Kuscheln, Kultur statt Familientreffen, Aktivitäten in der Gemeinschaft statt Tête-à-tête in den eigenen vier Wänden. Erinnere Dich an die Interessen, die Du nicht mit Deinem verflossenen Herzblatt geteilt hast. Du wirst erstaunt sein, welche alten Leidenschaften wieder zu Tage kommen.

Ganz persönliche Rituale helfen Dir ebenfalls dabei, selbst heftigen Liebeskummer nach und nach zu verscheuchen. Rückblickend war zwar vieles echt harmonisch und schön, aber auch nicht alles. Du bist manchen Kompromiss eingegangen, wie es in Liebesbeziehungen eben üblich ist. Dabei waren Dir intime Foto-Shootings und Paar-Selfies in allen Lebenslagen eher unangenehm, und das Kochen zu zweit hast Du auch nicht als pures Glück empfunden. Geniesse es, am Herd selbst die Mütze aufzuhaben und beim Wannenbad nicht fotografiert zu werden. Dehne Dein Pflegeprogramm nach Belieben aus, denn niemand wird sagen: „Darf ich mal kurz ins Bad, ich brauche auch nicht lange!“

Über Marcel Scherrer

Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Single Tipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.