Sommergefühle

sommergefuehleWenn die Sonne scheint und morgens schon locker flockige 20 Grad vorherrschen, dann sind wir uns sicher: Die Sommerzeit ist da. Da sind sie, die Sommergefühle. Diese lassen uns teilweise denken, wir könnten Bäume ausreissen.

In freudiger Erwartung auf die tägliche Wettervorhersage

Endlich geschafft, es ist Freitag. Und ein Blick auf das Smartphone verrät, dass die Temperaturen am Wochenende die 30 Grad-Marke knacken werden. Und das behauptet nicht nur die vorinstallierte Wetter-App, auch die anderen welche extra für den Sommer geladen wurden behaupten das. Schliesslich wollen wir was das Wettere angeht, im Sommer ganz sicher sein und vergleichen die Temperaturen innerhalb mehrerer Apps und verfolgen zusätzlich den Wetterbericht im TV sowie in der Zeitung. 30 Grad bedeuten jede Menge Sommergefühle, welche auch ausgelebt werden wollen. Schliesslich ist die schönste Zeit des Jahres nicht von Dauer und muss dementsprechend ausgenutzt werden. Das Programm für das Wochenende steht fest: Grillen und am Badesee in der Sonne liegen. Doch Moment mal, der Balkon könnte auch mal wieder aufgeräumt werden. Und wenn wir schon dabei sind, dann können wir diesen auch gleich dekorieren. Den Balkon quasi in eine Wohlfühl-Oase verwandeln, um in lauen Sommernächten lange draussen sitzen zu können. Und der Grill könnte natürlich auch mal wieder geputzt werden, bevor er am Wochenende kiloweise Fleisch und Würstchen verarbeiten muss. Ja, im Sommer sehen unsere Ambitionen ganz anders aus. Wir sind unternehmungslustiger, voller Tatendrang und auch nicht ambitioniert früh ins Bett zu gehen, da es draussen nichts zu verpassen gibt.

Im angemessenen Outfit in den Sommer starten

Ganz im Gegenteil. Wenn wir von unseren Sommergefühlen geweckt werden, dann können wir zur Abwechslung mal auf das nervige Weckergeräusch verzichten. Die Sonnenstrahlen auf der Haut waren schneller als der Wecker und wir freuen uns darauf aufzustehen und in den sonnigen Tag zu starten. Auch der Weg zur Arbeit fällt leichter. Der Weg ist weit, doch das kann uns nicht davon abhalten, das Fahrrad aus dem Keller zu holen und aufzusteigen. Schliesslich fährt es sich in der Morgensonne viel entspannter zur Arbeit, als den abscheulichen Gedanken an überfüllte öffentliche Verkehrsmittel zu verschwenden. Aber auch das Shoppen macht wesentlich mehr Spass. Die Damenwelt wird es kennen: Die Temperaturen steigen und mit ihnen die Lust, sich sommerlich einzukleiden. Dafür muss natürlich die angesagte Mode her. Doch im Winter sind Einkaufscenter überhitzt und voll. Im Sommer sieht die Shoppingtour anders aus: In den Umkleidekabinen müssen nicht so viele Sachen ausgezogen werden, um die neue luftige Sommerkleidung anzuprobieren und auch das Menschenaufkommen hält sich in Grenzen, da die meisten vermutlich ihre eigenen Sommergefühle irgendwo draussen im Park ausleben. Aprops Park: Unsere Sommergefühle ziehen uns immer wieder nach draussen in den Park. Warum? Weil wir es im Sommer können. Weil es Spass macht die Decke auf der Wieder auszubreiten und den gut gefüllten Picknick-Korb zu leeren.

Photo Credit by  jiunn kang too

 

Über Marcel Scherrer

Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.