Tipps, wie man eine Beziehung spannend erhält

Sich verlieben ist eine der schönsten Sachen der Welt. Dieses Gefühl aber auch in eine sich entwickelnde Beziehung hinein zu transportieren, um es sozusagen lebendig zu erhalten, ist eine Kunst. Wer sich einmal mit halbwegs offenen Augen die Paare ansieht, die am Sonntagnachmittag eingehakt (warum? An keinem anderen Tag der Woche gehen Paare eingehakt) in eisigem Schweigen ihre Runden drehen, weiß, wie es aussieht, wenn die Liebe nicht mehr frisch ist. Nun ist es sicher nicht einfach, so zu tun, als würde man den Partner auch nach drei oder fünf Jahren noch spannend finden, aber es gibt ein paar Kniffe, wie sich ein wenig Spannung doch hinüber retten lässt.

Onlindating für Singles

Shutterstock “©Yuri Arcurs #27836692″

Nicht immer nur im „Wir“ denken

Wer sich nur noch als Teil eines Paares begreift, jeden Satz mit „Wir haben/machen…“ beginnt, darf sich nicht wundern, wenn das Gegenüber, also der Partner, ihn irgend wann auch nur noch als Teil seines Selbst begreift. Die Krönung solcher Symbiosen stellt der so genannte „Partnerlook“ dar, bei dem beide, Männchen und Weibchen, den gleichen knallroten Anorak tragen. Ebenfalls zum Nachdenken sollten Tandem-fahrende Paare anregen, denn wer nicht mal mehr allein ein Fahrrad manövrieren darf, um dessen Eigenständigkeit ist es doch eher traurig bestellt. Das Gegenmittel lautet also, sich immer auch in einer Partnerschaft als Individuum zu begreifen, eigenen Hobbys nachzugehen, die eigenen Interessen nicht zurück zu stellen. Denn sonst steht man am Ende der Beziehung buchstäblich arm da.

Ein bisschen Eifersucht schadet nicht

Der ebenfalls häufig bei Paaren zu bemerkende Schlendrian in punkto Outfit ist auch etwas, das sicher als Beziehungskiller wirkt. Wenn ein Mann seine ehemals Angebetete zu Hause nur noch in einer leicht schmuddeligen Jogginghose oder in Plastik-Clogs zu sehen bekommt, kann das die Libido schon stark dämpfen. Umgekehrtes gilt natürlich auch für Bierdosen haltende männliche Unterhemdträger. Warum soll sich jemand, der in einer Partnerschaft lebt, nicht weiterhin schön machen? Unterschwellig läuft da natürlich das Denken mit, dass man es nicht mehr „nötig“ hat, sich aufzubrezeln, aber den ästhetischen Sinn gibt man doch nicht an der Kasse ab, wenn man sich in eine Partnerschaft begibt? Und wenn draußen auf freier Wildbahn dann eben fremde Männer oder Frauen interessierte Blicke werfen, ist das doch sogar ein Zeichen dafür, dass man einen schönen Menschen an seiner Seite hat. Schlimm?

Ein Elixier: getrennter Urlaub

Um der völligen Routine im Paargeschehen zu entkommen, empfehlen sich auch Urlaube, die man als Individuum antritt. Die beste Freundin geschnappt, ab nach London oder Marseille zum Sight-seeing, das wirkt oft Wunder. Wenn man mit Tüten und voller Eindrücke zurück kommt, gibt es – endlich – auch mal wieder etwas mit dem Partner zu besprechen. Den smarten Kellner im kleinen Bistro muss man ja nicht unbedingt erwähnen. Auch Geheimnisse halten eine Partnerschaft fit!

Über Marcel Scherrer

Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Single Tipps abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.