Männer oder Frauen – wer verbraucht mehr Strom?

Das Thema Strom ist seit einiger Zeit in aller Munde. Meist geht es dabei um die steigenden Preise und wie man Strom sparen kann. Es ist längst eine unbestreitbare Tatsache, dass der Stromverbrauch seit Jahren kontinuierlich ansteigt. Die privaten Haushalte bilden dabei keine Ausnahme. Das liegt vor allem an der ständig wachsenden Zahl elektrischer und elektronischer Geräte. Eine interessante Frage wurde dabei bis jetzt kaum gestellt: Wer ist der grössere Stromverbraucher: Frauen oder Männer? Aufschluss über diese Frage gewährt eine Infografik auf www.yellostrom.de.

Stromverbrauch - Männer vs Frauen

Quelle: http://www.yellostrom.de/stromvergleich-maenner-vs-frauen

Auf die Einzelheiten kommt es an!
Frauen und Männer unterscheiden sich in ihren Gewohnheiten. Wenn es beispielsweise um die Haarpflege geht, verbrauchen die Damen deutlich mehr Strom. Besonders viel wird beim Föhnen verwendet, erst recht wenn Sie einen schicken und leistungsfähigen Fön benutzt. Mehr als die Hälfte der Frauen tut das regelmässig, während sich die Mehrzahl der Männer überhaupt nicht die Haare föhnt. Um das mal bildlich zu machen: Der Strom, den eine Frau für 10 Minuten föhnen verbraucht, reicht einem Mann um sich 4 Jahre lang mit dem Elektrorasierer zu rasieren. Das Sprichwort: Schönheit hat ihren Preis bewahrheitet sich wieder einmal.

Technik braucht Strom!
Wenn es um technische Dinge geht, haben die Männer eindeutig die Nase vorn. Sie benutzen mehr elektronische Geräte als Frauen, beispielsweise Computer, DVD Player, Heimkino und anderes. Männer benutzen solche Geräte nicht nur öfter, sondern auch länger als Frauen. Bei der Untersuchung, die sich übrigens auf Singlehaushalte bezieht, wurden noch nicht einmal solch typisch männliche (und stromfressende) Hobbys wie Heimwerken, Modellbau, Aquarien und Terrarien und ähnliches gar nicht berücksichtigt. In der Domäne des Mannes spielen Gedanken über den Stromverbrauch kaum eine Rolle. Männer ignorieren solche Ausrufe wie: Deine Drehbank verbraucht zuviel Strom genau so wie Frauen den Aufschrei genervter Männer: Du telefonierst viel zu lange. Wenigstens gibt es für die Telefonkosten Flatrates.

Beim Fernsehen ist es anders
Auf diesem Gebiet sind die Frauen eindeutig die grösseren Verbraucher. Das liegt aber nicht daran, dass sie ständig ihre geliebten Soaps sehen, sondern am Fernseher. Der alte Spruch: Grösse spielt keine Rolle ist eine Lüge! Frauen lieben es doch grösser (das Fernsehgerät)! Ein grösseres Gerät verbraucht jedoch wesentlich mehr Strom als ein kleinerer Apparat. Während nur etwa 10 Prozent der Männer eine grossen Fernseher haben, besitzen fast 20 Prozent aller Frauen einen Grossbildschirm mit einer Diagonale von mehr als 101 Zentimeter.

Was sind die Ergebnisse?
Insgesamt gesehen sind die Frauen im Alltag die besseren Stromsparer, weil die meisten ihrer Beschäftigungen wie mit der besten Freundin telefonieren oder sich stundenlang schminken keinen oder nur wenig Strom brauchen. Trotzdem können beide Geschlechter viel sparen. Machen Sie öfter mal etwas, was keinen Strom braucht, zum Beispiel das schönste Vergnügen der Welt oder auch ein langer gemeinsamer Spaziergang. Ein Schaufensterbummel dagegen könnte teuer werden!

Über Fabrizio Grasso

Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.