Flirten online: Die wichtigsten Single to Do’s

Die Singlebörse im Netz hat sich mittlerweile als Form der Partnersuche etabliert und wird von immer mehr Menschen genutzt. Doch was musst du beachten, damit es mit der Liebe auf den ersten Klick auch wirklich funktioniert? Hier die wichtigsten to Do-Tipps, dank derer bei dir sicher auch bald wieder die Schmetterlinge flattern.

Ehrlich bleiben
Auch wenn die Verlockung groß ist, das Onlineprofil in der Singlebörse etwas aufzubessern – ein kleiner Zahlendreher beim Alter oder einige weggeschummelte Kilos benötigen schließlich nicht mehr als einen Mausklick – letzten Endes zahlt sich Ehrlichkeit aus. Denn was nützt es dir, wenn dein SingleGegenüber dein zehn Jahre altes Profilfoto zwar überaus attraktiv findet, beim ersten Treffen aber eine böse Überraschung erlebt? Schließlich geht es nicht darum, möglichst viele Leute kennen zu lernen, sondern den Partner fürs Leben zu finden, der dich so liebt und wertschätzt, wie du bist. Im schlimmsten Fall schreckt dein „Schummeln“ vielleicht sogar Singles ab, die ansonsten ernsthaft an dir interessiert gewesen wären.

Sich bei der ersten Nachricht kurz fassen
Neben dem Onlineprofil selbst, ist es vor allem die erste Nachricht dafür entscheidend, ob es überhaupt zu einem Kennenlernen kommt. Auch wenn es verlockend ist – erzähle deinem Single gegenüber nicht gleich deine ganze Lebensgeschichte! Zu lange Nachrichten wirken oft erdrückend und setzen den Antwortenden unter Druck, eine ebenso lange Nachricht zurückschreiben zu müssen. Halte deine erste E-Mail daher kurz und knackig. Interessierte Fragen und etwas Humor kommen immer gut an.

Den nächsten Schritt machen
Hat es einmal online gefunkt, werden meist E-Mails hin- und hergeschrieben, dass die Tasten glühen. Doch auch wenn ein Onlineprofil und E-Mails viel über eine Person verraten, ist damit noch lange nicht gesagt, dass das Pärchen auch wirklich zusammenpasst. Es ist daher sinnvoll, nach einigen Wochen E-Mail-Kontakt den nächsten Schritt zu machen, anstatt monatelang in der Sicherheit der virtuellen Welt zu verharren und dann bei einem Treffen festzustellen, dass man doch nicht zusammenpasst. Ein schöner Weg sich langsam kennenzulernen, ist ein gemeinsames Telefonat. Hier ist der Gesprächsverlauf viel spontaner als per E-Mail und zudem lernst du die Stimme deines Gegenübers kennen.

Über Fabrizio Grasso

Geschäftsführer
Dieser Beitrag wurde unter Single Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.